Ensemble

R. Landgrebe, M.Paier, J. Mahaffy, M.Reiter

R.Landgrebe, M.Paier, F.Kammerer, M.Reiter

R.Landgrebe, J.Mahaffy, M.Reiter

F.Kammerer, S.Stockinger

S.Stockinger, M.Reiter, R.Landgrebe, M. Paier, F. Kammerer

F.Kammerer, J.Zanger

A. Widauer, J. Mahaffy, S. Stockinger, R.Landgrebe


MERLIN oder das wüste Land

„Merlin ist eine Geschichte aus unserer Welt: das Scheitern von Utopien“:

(Tankret Dorst)

Auf den Spuren des Zauberers Merlin, der die Menschen zu sich selber führen will, begeben sich die berühmten Ritter der Tafelrunde auf die Suche nach einer gerechten, gleichberechtigten Gesellschaft, auf die Suche nach dem heiligen Gral und damit nach Frieden. Die Illusion dieser Utopie scheitert an den menschlichen Schwächen die letztlich zum Untergang und in ein wüstes Land führen.

In unserer „Merlin“ Inszenierung wollen wir den Mythos der Tafelrunde und gleichzeitig auch einen Teil des Lebens der jungen Schauspieler erzählen. Die Suche nach dem heiligen Gral ist auch Identitätssuche und Bewustwerdung: Liebe, Hass, Pflichterfüllung, Leistungsdruck, das Bedürfnis nach Anerkennung, Rebellion gegen den Vater, Selbstfindung, Desillusion und Hoffnung sind die Themen durch die die Ritter der Tafelrunde scheitern, doch letztlich (er)wachsen werden.

Nicolas Charaux über jöh!:„Die schauspielerische Qualität des Jungen Ensemble Hörbiger, das großes Interesse mit dem sich die jungen Schauspieler ernsthaft mit einem Thema auseinander setzen, und ihre Neugierde mit der sie offen für Neues sind ermöglicht eine Zusammenarbeit, die weit über ein rein pädagogisches Projekt hinausgeht. Die Voraussetzungen die der Verein schafft, lassen einen ernstzunehmenden künstlerischen Anspruch zu!“

 
Dank der großzügigen Unterstützung unsere Sponsoren ist es möglich die Entwürfe Pia Grevens für die Bühne und Tribüne in der großen Halle der Zacherlfabrik umzusetzen.

In der Zacherlfabrik entsteht ein magischer Theaterraum:

„Mit der Zacherlfabrik habt ihr eine der spannendsten Locations in ganz Wien als Bühne gefunden!“  (Peter Wolfgruber, servusTV)